Navigation und Service

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Neuigkeiten aus der Bücherei > Das Jahr 2018 - ein Rückblick

Das war das Jahr 2018

Korkenmännchen halten Schilder, die zusammen "30 Jahre Bücherei" ergeben

30 Jahre StadtBücherei im Pfleghof

Das vergangene Jahr war für die StadtBücherei im Pfleghof ein besonderes Jahr: Es wurde das 30 –jährige Jubiläum der Einrichtung im Pfleghof gefeiert. Zudem war es mit neuen Veranstaltungsformaten, neuen Teammitgliedern und hochkarätig besetzten Geburtstags-Events ein besonders lebendiges und aufregendes Jahr. Aber daran sind Kunden, Partner und Liebhaber der Bücherei ja gewöhnt, steht die beliebte Langenauer Einrichtung doch mittlerweile schon seit 3 Jahrzehnten für Lebendigkeit, Kompetenz und Innovationsfreude.

Veranstaltungen über Veranstaltungen...
Der Elan des motivierten Teams war auch 2018 hoch und so fand im Februar eine erste Büchereinacht statt: An der Les-Bar, Sekt-Bar, Spiel-Bar, E-Bar und Hör-Bar konnten die Besucher sich bis um 24 Uhr vergnügen.
Auch das internationale Bücher-Picknick im Juli war eine Premiere, bei der die Bücherei auf Anregung und gemeinsam mit dem türkischen Lehrer das vermeintlich immer „stille“ Lesen in einem anregenden und gemeinschaftlichen Rahmen präsentierte. „Leben, Lachen, Lesen, Leckereien“, mit spannenden Büchern,  lustigen Aktionen und einem leckeren Buffet konnten zahlreiche Leseratten auf die gemütlichen Lesedecken im sonnigen Pfleghof gelockt werden.

Das Jubiläumsjahr wartete zudem mit einigen herausragenden Einzelveranstaltungen auf, die man sich nicht immer in dieser Dichte leisten kann. Die beeindruckende Faust-Inszenierung mit Marionetten vom Hohenloher Figurentheater begeisterte dabei genauso wie die Lesungen und Vorträge von sehr bekannten Autoren. In bewährter Kooperation mit Buchhandlung Mahr, vh ulm und dem KulturBüro konnten so 2018 mit Erhardt Eppler, Zülfü Livaneli , Paul Maar und Ralph Caspers bekannte Persönlichkeiten nach Langenau auf die Bühne gelockt werden.

Büchlein-Tausch-Dich
Das Lesen auch außerhalb der Bücherei nachhaltiger zu gestalten ist ein Ziel der im Bahnhof und im NauBad neu installierten „Tausch-Mich“-Bücherregale. Blaue Schilder über den Regalen oder Bücherwagen fordern öffentlich zum Stöbern auf und umschreiben mit „rausnehmen, reinstellen, tauschen“ die Idee der Regale. Nach bisherigen sehr guten Erfahrungen und großem Anklang ist eine Fortführung an weiteren Stellen im Stadtgebiet und in den Stadtteilen vorgesehen.

Leseförderung
Auch die Kooperation mit Kitas und Schulen lässt sich in den positiven Zahlen wiederfinden: Der ehrenamtliche Einsatz der Lesepatinnen und die Ausleihe von Medienkisten sind bestens etabliert.

1, 2, 3, 4, 5,....180.536 Ausleihen und andere Zahlen
Die statistische Auswertung der Zahlen vom Jahr 2018 zeigt, dass die Zahl der Ausleihen mit 180.536 um genau 1.903 gegenüber 2017 gestiegen ist und sich in Bezug auf andere Büchereien auch weiterhin auf einem sehr hohen Niveau befindet. Bei genauer Betrachtung wird zudem deutlich, dass die Zahlen gesellschaftliche Trends spiegeln, wenn zum Beispiel der Anteil der Ausleihzahlen im Bereich der onleihe (Ausleihe von eBooks) gestiegen ist und sich die aufkommenden Streaming-Dienste mit einer Abnahme der Ausleihzahlen von CDs und DVDs bemerkbar machen. Eine sehr schöne Tendenz sind die gestiegenen Zahlen bei Ausleihen von Romanen und Kinderliteratur.

Diagramm zum Medienbestand im Jahr 2018Diagramm zur Medienausleihe im Jahr 2018









Die Anzahl der Kunden ist im Vergleich zum vergangenen Jahr nahezu unverändert, jedoch waren 75 weniger Neuanmeldungen zu verzeichnen.

Leider sind bedingt durch häufige technische Störungen und Ausfälle der Eingangsgates  die Besucherzahlen für das Jahr 2018 nicht genau anzugeben. Gesichert sind gezählte 65.739 Besucher, wozu sich mindestens weitere geschätzte 5.000 addieren lassen bei 1.586 Öffnungsstunden. (Gerechnet wurde mit 70.000)

Für 43.000 € wurden 3.587 neue reale Medien und zusätzlich digitale Lizenzen gekauft. Ebenso viele Medien mussten aussortiert werden.

Genau 5326 Besucher wurden bei insgesamt 168 Veranstaltungen gezählt. Es lernten zum Beispiel über 1.000 Kinder und Jugendliche bei 53 Führungen die Bücherei besser kennen, fast 3.000 Kinder nahmen an Veranstaltungen und Aktionen teil. Es fanden 16 Kindergeburtstage in der Bücherei statt. Bei den Erwachsenen sorgten 15 vergnügliche Abende für 940 Besucher.

Die Dienstage sind in fast allen Wochen die umsatzstärksten Tage: 2018 gab es 5 Tage mit jeweils mehr als 1.000 Ausleihen: 2 im Januar, einer im August und zwei im Oktober. Aber samstags um 11 Uhr ist statistisch am meisten los.
Direkt nach oben